Jugendfahrt Leipzig 2016

Endlich Herbstferien! Und wie immer startet die Jugend des KKCs mit einer Jugendfahrt in die Ferien. Nach mehreren Fahrten, die nach Rostock, Hamburg, Dresden oder Hannover gingen, fuhren wir in diesem Jahr nach Leipzig.

Am Freitag ging es los. Nachdem alle nach und nach angekommen waren und sich eingerichtet hatten, gab es Abendbrot und dann ging es auch schon ab ins Bett, denn am nächsten Morgen hieß es früh aufstehen und Leipzig erkunden.

Unsere erste Station war das Völkerdenkmal. Nachdem wir ganze 500 Treppen hochgestiegen sind konnten wir eine wunderschöne Sicht über ganz Leipzig genießen.

Nach einer kurzen Erholungspause ging es auch schon weiter in die Innenstadt Mittag essen und ab ins Kino, danach noch etwas Freizeit zum Shoppen, Stadt erkunden oder einfach nur entspannen.

Zum krönenden Abschluss ging es dann noch einmal hoch in die Luft. Aber dieses Mal haben wir lieber den Fahrstuhl genommen. Als wir letztendlich im 29. Stock, hoch über den Dächern Leipzigs waren, konnten wir uns den Sonnenuntergang anschauen, der sich Gott Sei Dank ein wenig durch die Wolken durchgekämpft hatte. Voller Erschöpfung fuhren wir in unsere Unterkunft aßen Abendbrot und fielen in unsere Betten, denn auch am nächsten Tag stand wieder viel an und wir mussten früh aufstehen um den kompletten Tag zu nutzen.

Gruppenbild Jugendfahrt

Am nächsten Tag stand das Highlight des Wochenendes auf dem Programmplan: der berühmte, unfassbare und wunderschöne Leipziger Zoo!! Der Tag war wie gemacht für eine Zooerkundung. Die Sonne schien, wir hatten alle gute Laune und noch dazu war es nicht nur ein ganz normaler Zoobesuch, sondern eine Zooralley. In kleineren Gruppen und mit ganz vielen verschiedenen Fragen lernten wir den Zoo kennen. Höhepunkte waren der Wasserspielplatz, das Gondwanaland und das Aquarium und natürlich vieles mehr. Nach der Mittagspause im Zoorestaurant ging es auch schon weiter zum nächsten Ereignis: ab in die Sachsentherme! Dort gab es für jeden etwas. Für die älteren gab es Entspannung im Whirlpool und für die jüngeren Spiel und Spaß mit zwei Rutschen und dem Wellenbad. So kriegten wir ganz fix 3 Stunden vom Tag rum. Völlig erschöpft von einem weiteren ereignisreichen Tag fuhren wir nach Hause und aßen Abendbrot. Doch damit war der Tag noch nicht vorbei zum krönenden Abschluss guckten wir alle zusammen den Film ,,Das fliegende Klassenzimmer“ – Ein Film für die ganze Familie!

Und so geht ein langes Wochenende auch schon verbei. Wie immer viel zu schnell aber mit richtig coolen Erlebnissen und guten Erinnerungen.